Von Google verwendete Standortdaten

Welche Arten von Standortdaten verwendet Google?

Je nach den von Ihnen verwendeten Produkten und Funktionen erheben und verwenden wir unter Umständen verschiedene Arten von Standortdaten, um Ihre Nutzererfahrung auf Google zu optimieren.

Anhand impliziter Standortdaten können wir nicht den Standort Ihres Geräts feststellen, aber wir können daraus ableiten, dass Sie sich entweder für einen Ort interessieren oder sich möglicherweise dort aufhalten. Wenn Sie beispielsweise eine Suchanfrage nach einem bestimmten Ort eingeben, teilen Sie uns damit implizite Standortinformationen mit. Wir nutzen diese Daten auf unterschiedliche Weise. Wenn Sie etwa "Eiffelturm" eingeben, können wir daraus schließen, dass Sie gerne Informationen zu Orten in der Nähe von Paris hätten, und Ihnen so entsprechende Empfehlungen zu solchen Orten geben.

Wenn Sie ein Google-Produkt verwenden oder damit interagieren, sendet Ihr Gerät explizite Standortdaten an Google, damit wir den Dienst bereitstellen können. Explizite Standortdaten enthalten Informationen über Ihren Standort bzw. den Standort Ihres Geräts. Diese werden entweder über Gerätesensoren, GPS oder WLAN erfasst. Wir verwenden auch Ihre IP-Adresse, die im Rahmen des normalen Internetdatenverkehrs gesendet wird. Jedem Gerät, das eine Verbindung mit dem Internet herstellt, wird eine Nummer zugewiesen. Diese wird als Internet-Protocol(IP)-Adresse bezeichnet. Diese Nummern werden normalerweise in Blöcken zugewiesen, die bestimmten geografischen Gebieten entsprechen. Anhand der IP-Adresse lässt sich oftmals die geografische Region ermitteln, in der eine Internetverbindung durch das Gerät hergestellt wird. So wird beispielsweise die richtige Sprache für Suchanfragen eingestellt. Für einige Produkte, wie die detaillierte Routenführung in Google Maps Mobile, sind genaue Standortdaten notwendig. Für solche Produkte ist es normalerweise erforderlich, dass Sie gerätebasierte Standortdienste für Ihr Gerät aktivieren. Diese Dienste nutzen Daten wie GPS-Signale, Gerätesensoren, WLAN-Zugangspunkte und Mobilfunkmast-IDs um den genauen Standort abzuleiten oder zu schätzen. Sie können die gerätebasierten Standortdienste jederzeit wieder deaktivieren.

Was ist der Standortverlauf?

Der Standortverlauf ist eine Einstellung auf Ebene des Google-Kontos. Darin werden alle Orte gespeichert, die Sie mit Geräten besuchen, auf denen Sie mit Ihrem Google-Konto angemeldet sind. Auf Grundlage dieser Orte erhalten Sie Zugriff auf personalisierte Karten, Empfehlungen oder Echtzeit-Informationen zum Verkehr auf Ihrer Pendelstrecke, können nach Ihrem Smartphone suchen und vieles mehr. Der Standortverlauf ist für Ihr Google-Konto standardmäßig deaktiviert. Sie müssen den Standortverlauf für Ihr Google-Konto aktivieren und können ihn jederzeit in den Aktivitätseinstellungen Ihres Google-Kontos deaktivieren. Sie entscheiden, was in Ihrem Standortverlauf gespeichert wird, und haben jederzeit die Möglichkeit, den Verlauf über die Zeitachse vollständig oder auch teilweise zu löschen.

Der Standortverlauf enthält Standortdaten, die Google anhand des Standortberichts erhält. Bei dem Standortbericht handelt es sich um eine Einstellung auf Geräteebene, die es Ihrem Gerät ermöglicht, Standortdaten an Google zu senden, damit diese für den Standortverlauf verwendet werden.

Wenn Sie mehrere Geräte haben, auf denen Sie in einem Google-Konto angemeldet sind, können Sie auswählen, ob der Standort nur auf bestimmten oder auf allen Geräten erfasst wird. Falls Sie nicht möchten, dass bestimmte Mobilgeräte, auf denen Sie angemeldet sind, zum Standortverlauf beitragen, können Sie diese über die Einstellungen für Standortberichte auf Ihrem Gerät deaktivieren. Weitere Informationen

Wie wird der Standortverlauf bei Google verwendet?

Mit dem Standortverlauf kann Google personalisierte Funktionen in den Google-Produkten und -Diensten bereitstellen. Diese Personalisierung kann unterschiedlich ausfallen, je nach Ihren Aktivitäten und den von Ihnen verwendeten Google-Produkten. Beispielsweise kann Ihr Standortverlauf in Google Fotos genutzt werden, um Kontext für Fotos zu liefern, die Sie aufgenommen haben, und es Ihnen erleichtern, nach Bildern zu suchen, wenn Sie sie Freunden und der Familie zeigen möchten. Mithilfe des Standortverlaufs ist Google zum Beispiel auch in der Lage, Ihre Pendelstrecke zu erkennen und Empfehlungen zur besten Uhrzeit für die Heimfahrt am entsprechenden Tag zu geben.

Wie wird der Standortverlauf in Werbeanzeigen verwendet?

Anhand des Standortverlaufs wird unter Umständen festgelegt, welche Werbung Sie sehen. Außerdem kann er verwendet werden, um die Effektivität von Werbeanzeigen zu messen und Werbeanzeigen relevanter zu gestalten. Wenn Sie die Funktion aktiviert haben und beispielsweise regelmäßig Skigebiete besuchen, sehen Sie möglicherweise später eine Werbeanzeige für Skiausrüstung, wenn Sie ein Video auf YouTube abspielen. Google verwendet auch anonymisierte und aggregierte Standortverlaufsdaten, um Werbetreibende dabei zu unterstützen, zu ermitteln, wie oft sie durch Online-Werbekampagnen mehr Besuche in ihren Ladengeschäften oder anderen physischen Kontaktpunkten mit ihrem Unternehmen erzielen. Werbetreibende erhalten von uns keine Standortverlaufs- oder sonstige personenbezogene Daten.

Wie verwalte ich meinen Standortverlauf?

Sie können Ihre Standortverlaufsdaten in der Zeitachse von Google Maps ansehen und verwalten. Sie ist sowohl auf Mobilgeräten als auch auf Desktop-Computern verfügbar. Dort haben Sie die Möglichkeit, bestimmte Einträge in Ihrem Standortverlauf zu bearbeiten, Daten aus Zeiträumen zu entfernen oder den gesamten Standortverlauf zu löschen. Weitere Informationen

Sie können den Standortverlauf jederzeit pausieren. Die von Ihnen besuchten Orte werden dann nicht mehr in Ihrem Google-Konto gespeichert. Diese Einstellung gilt dann für alle Geräte, die Ihrem Google-Konto zugeordnet sind und über die zuvor Standortdaten gemeldet wurden.

Falls Sie Ihren Standortverlauf aus Google exportieren möchten, können Sie Ihre Daten hier herunterladen. Wenn Sie Ihren Standortverlauf vollständig löschen möchten, verwenden Sie diese Anleitung.

Woher weiß ich, ob mein Standortverlauf aktiviert ist?

Der Standortverlauf ist eine Einstellung auf Kontoebene, die Sie aktivieren müssen, bevor die von Ihnen besuchten Orte in Ihrem Google-Konto gespeichert werden. Sie können in Ihren Einstellungen jederzeit nachsehen, ob Sie den Standortverlauf aktiviert haben. Weitere Informationen